Informationen zur Industriespionage

Industriespionage & Werksspionage erkennen und bekämpfen

Schützen Sie sich vor Industriespionage

Spionage ist nicht nur eine Gefahr aus dem Ausland

Spionage ist keine reine Agententätigkeit. In der Tat gehört es zwar zum politisch gewollten Ziel vieler Nationen, die eigene Industrie mittels Industriespionage bzw. Werksspionage in fremden Ländern zu fördern. Entsprechend formulierte Zielsetzungen finden sich in diversen Verfassungen und Gesetzen zum Beispiel von Russland, China, aber auch den Vereinigten Staaten.

Unterschätzt wird in diesem Kontext jedoch häufig der Drang von inländischen Wettbewerbern, die es sich gleichsam zur Aufgabe gemacht haben, etwa Verfahrensabläufe, Kundenlisten, Kalkulationen und andere wichtige Informationen zu stehlen, um diese selbst gewinnbringend zu nutzen.

Besonders gefährdet sind Wirtschaftszweige, die innovativ sind und/oder solche, die in ihrem Branchenzweig eine Monopolstellung einnehmen. Nichts ist wertvoller als Ideen und Forschungsergebnisse, die sich schnell und nach Möglichkeit mit einfachen Mitteln zu Geld machen lassen. Wieso sollte Geld in die eigene Forschung gesteckt werden, wenn bereits andere diese Arbeit für einen übernommen haben.

Wenn diese sog. Kronjuwelen das Unternehmen unfreiwillig verlassen, kommt es zum wirtschaftlichen Erdbeben. Kunden wandern zur Konkurrenz, Arbeitsplätze sind gefährdet, und die Gefahr einer Insolvenz wird real.

Dies gilt es um jeden Preis zu verhindern.

WIR SCHÜTZEN SIE VOR DEM IDEENKLAU

Sie werden sich vielleicht wundern. Aber oftmals lassen die Unternehmen selbst den Spion ins Haus.

Hierbei kann es sich um ausländische Besucherdelegationen handeln, die zwecks Werksbesichtigung das sensible Werksgelände betreten dürfen. Aber auch eigene Angestellte, Lieferanten, externe Putzhilfen oder Sicherheitsmitarbeiter genießen häufig den ungehinderten Zugang zu Produktionsstätten und Chef-Büros.

Schnell werden innovative Produkte, die sich noch in der Entwicklung befinden, in Augenschein genommen, Maschinen oder Konstruktionspläne mittels Smartphone fotografiert und Wanzen zum Abhören in Büro- und Besprechungsräumen installiert.

Darüber hinaus wächst jährlich die Gefahr, Opfer von Hackerangriffen zum Beispiel durch Trojaner zu werden, um so den ungehinderten Zugriff auf Festplatten und IT-Netzwerke zu erhalten.

Eine weitere Form, wie Industriespionage erfolgen kann, ist das illegale Überwachen von Führungskräften, Geschäftsführern und Vorständen mittels Richtmikrofonen oder durch Erstellung von deren Bewegungsprofilen. Dienstwagen werden mit GPS-Trackern verwanzt oder die Personen klassisch verfolgt.

Es liegt an Ihnen, sich bereits vor dem Eintritt der Gefährdung Gedanken über Ihre sog. Kronjuwelen zu machen. Gerne helfen wir Ihnen bereits im präventiven Stadium, aber auch wenn Sie Anlass zur konkreten Sorge haben.

Detektei PROOF-MANAGEMENT GMBH

Fragen Sie uns nach unseren Erfahrungen und Möglichkeiten.

Informationen zu Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse haben wir hier hinterlegt.

Urteile zum Verrat von Geschäftsgeheimnissen und zur Spionage haben wir hier.

  • Detektei Düsseldorf Detektei Düsseldorf
  • Detektei Köln Detektei Köln
  • Detektei Frankfurt Detektei Frankfurt
  • Detektei Hamburg Detektei Hamburg
  • Detektei ist Mitglied im Bund Internationaler Detektive e.V.
  • Empfehlungen unserer Detektei

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.